Somatic Experiencing – Traumaheilung nach Dr. Peter Levine.

„Ein Trauma ist eine innere Zwangsjacke, die entsteht, wenn ein verheerender Augenblick in der Zeit eingefroren wird. Es unterdrückt die Entfaltung des Seins und unterbindet unsere Versuche, das schreckliche Geschehen hinter uns zu lassen und unser Leben einfach fortzusetzen. Es trennt uns von unserem Selbst, von anderen, der Natur und dem Geist. Wenn wir uns durch eine Bedrohung überwältigt fühlen, dann versteinern wir vor Angst, so, als seien unsere instinktiven Überlebensenergien auf dem Sprung, ohne jedoch eine Richtung zu haben.“ 

Somatic Experiencing ist eine  Kurzzeit-Therapie für die Auflösung und Heilung von Traumata. Sie wurde von Dr. Peter Levine entwickelt und basiert auf der Beobachtung, dass Tiere in freier Wildbahn zwar häufig bedroht, aber nur selten traumatisiert werden. Tiere in der Wildns nutzen angeborene Mechanismen, um starke Erregungszustände zu regulieren und die durch defensives Überlebensverhalten mobilisierte Energie zu neutralisieren. Diese Mechanismen immunisieren die Tiere gegen Traumata und machen es ihnen möglich, unmittelbar nach einem mit starker Erregung des Nervensystems verbundenen lebensbedrohlichen Erlebnis wieder in den Normalzustand zurückzukehren.

„Obwohl der Mensch über Regulationsmechanismen verfügt, die mit denen der Tiere praktisch identisch sind, werden diese Prozesse beim Menschen oft durch das im Neokortex angesiedelte rationale Denken gehemmt. Diese Hemmung führt zur Bildung einer Vielzahl von Symtomen, einschließlich Schmerzen, Mustern von sich Wappnen und Zusammenbrechen, kognitiven Funktionsstörungen, Angstzuständen und einem Gefühl der Fremdbestimmung.

Traumasymptome werden nicht durch das äußere Ereignis verursacht. Sie entstehen, wenn überschüssige Energie nach dem traumatischen Erlebnis nicht aus dem Körper entladen wird. Diese Energie bleibt im Nervensystem gebunden und kann auf Körper und Geist verheerende Auswirkungen haben.

Durch die konzentrierte Wahrnehmung körperlicher Gefühle erhält der Einzelne Zugang auf diese heilenden physiologischen Verhaltensmuster. Damit wird eine sichere und allmähliche Neutralisierung der hochaktivierten Überlebensenergien ermöglicht. Unregulierte Erregung, die vorher im neuromuskulären und zentralen Nervnsystem >>eingeschlossen<< war, kann sich entladen und vervollständigen. Auf diese Art und Weise lassen sich Traumasymptome auflösen.“

Dr. phil. Peter Levine



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Um mehr zu erfahren lesen Sie gerne unsere Datenschutzerklärung.

Schließen